Risotto mit Graupen und Spargel

Dieses mal ein Risotto mit Graupen und Spargel. Graupen bietet sich sehr gut als Risotto an. Man muss natürlich wissen, dass Graupen den Reis nicht richtig ersetzen kann, aber Abwechslung tut auch mal gut.

Zubereitung

  1. Die Enden und die Spitze vom Spargel abschneiden, dienenden später für die Dekoration gebraucht.. Wir nehmen die Mittelstücke und schneiden sie in kleine Würfel.
  2. Graupen unter fließendem Wasser waschen und in einen Topf geben.
  3. Mit der Brühe aufgießen und zum Kochen bringen und dann bei schwacher Hitze ca. 20-25 Minuten kochen, bis die Graupen fast gar ist. Die Enden und di Spitzen zu den Graupen geben und mitgaren.
  4. In einem Topf Olivenöl wenig erhitzen und die gehackte Zwiebel anbraten.
  5. Den Knoblauch, den Spargel und die gehackte Petersilie hinzufügen und mit etwas Graupenbrühe ca. 10 Minuten köcheln.
  6. Die fertigen Graupen mit zu dem anderen Topf schütten und gut umrühren. Mit Salz abschmecken.
  7. Mit Parmesan, etwas Petersilie und Spargelstücken dekorieren.
Risotto mit Graupen und Spargel
Risotto mit Graupen und Spargel

Zutaten

  • 200 g Graupen
  • 0,5 l Brühe
1 feingehackte Zwiebel
  • 3 gepresste Knoblauchzehen
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 TL Butter
  • 3 EL gehackte Petersilie 
3 grüne Spargel
Salz
  • geriebener Parmesan